Loslassen

Die Idee, abzunehmen trage ich schon lange mit mir rum. Auch ich habe mich durch unzählige Diäten gequält, die geprägt waren von einem permanent schlechten Gewissen und Schuldgefühlen. Die Folge war, dass bei jedem gescheiterten Versuch meine Versagensängste proportional zunahmen. Das wurde aber getopt von dem Ergebnis, dass ich offensichtlich willensschwach und ein kompletter mentaler Versager bin. Frei nach dem Motto:“ Ich wollte doch dieses Jahr 16 Kilo abnehmen. Jetzt fehlen nur noch 18.“

Alles in allem: ein Selbstbild, das nicht gerade Mut macht zur Weiterentwicklung und zu Wachstum.

 

Was ist jetzt anders?

Durch meine Coaching Ausbildung bin ich nun noch besser in der Lage, erfolgreich für mich selbst einzustehen. Meine Haltung hat sich in Bezug der Selbstwirksamkeit maßgeblich verändert. Großartige Coachings, besonders mit meiner Kollegin Daniela Thies (Gedanken Coach) haben mich unterstützt, einen befreienden Entschluss zu fassen.

 

Loslassen:

Gewicht- schädigendes Gedankengut, (sogenanntes: „Mindfuck“) und Gegenstände, die ich einfach nicht mehr benötige.

Am 15.07.2017 habe ich mir das Ziel gesetzt, bis März 2018 16 kg abzunehmen. Startgewicht: 77,5kg. Gleichwohl lasse ich mit jedem kg Körpergewicht auch einen „schwerwiegenden“ Gedanken los. Zudem werde ich mich zeitgleich von einem Kilogramm Dingen befreien, die ich nicht mehr benötige.

 

Wie werde ich das erreichen?

Im Wesentlichen werde ich das mir gesteckte Ziel durch Eigenhypnose erreichen. Gezielte Suggestionen machen den Prozess möglich und führen mich zu einem erfolgreichen Ergebnis. Denn warum sollten die Methoden, die ich bei meinen Klienten anwende, nicht auch bei mir funktionieren?

Hypnose ist erfahrungsgemäß eine großartige Methode, um grundlegende Veränderungen zu bewirken.

Für alle möglichen Schwierigkeiten habe ich noch eine Coaching Kollegin, Claudia Trulsen, ins Boot geholt, die mich immer wieder an eine freundliche und wertschätzende Haltung mir selbst gegenüber erinnern soll. Konkret- falls ich mal einem Rückfall erlegen bin und einen meiner Fressanfälle nachgehe, wird sie da sein und mich daran erinnern, dass ich trotzdem ein erwachsener und selbstwirksamer Mensch bin, der genug Willenskraft hat, um alles zu schaffen, was er sich vornimmt.

So wird es mir, in dem von mir gewählten Zeitraum leichtfallen, mein Leben so zu gestalten, dass ich alles, was ich als erschwerend erlebe, loslasse. Ich wünsche mir dabei viel Freude und Erfolg.

Den Prozess werde ich regelmäßig kommentieren und dokumentieren und lade dich dazu ein, mich zu begleiten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von UGra |

Liebe Kerstin,
gerne werde ich dich auf deinen Abnehm-Weg begleiten und wünsche dir viel Erfolg beim Loslassen der schädigenden Gedanken und der überflüssigen Pfunde.
Du wirst das schaffen! !!
Liebe Grüsse
UGra